Whitepaper-Archiv Login | Registrieren

Wie die Verwaltung von Daten und Workloads entscheidend zum Erfolg einer Multi-Cloud-Strategie beiträgt

Facebook Twitter Xing
Wie die Verwaltung von Daten und Workloads entscheidend zum Erfolg einer Multi-Cloud-Strategie beiträgt
Hersteller:
Veritas

Format: Webcast

Sprache: deutsch

Datum: 06.06.2017

Die IT-Abteilungen von Unternehmen müssen sich vielfältigen neuen Herausforderungen stellen, wenn sie ihre Infrastruktur und Dienstleistungen in die Cloud verlegen möchten. Erfahren Sie, welche Herausforderungen auf Sie zukommen, wenn Initiativen zur digitalen Tranformation immer schneller umgesetzt werden und die IT von Hybrid-Cloud- zu Multi-Cloud-Infrastrukturen wechseln muss. Lernen Sie die Strategien kennen, die für einen erfolgreichen Wechsel notwendig sind: Erfahren Sie von unseren Experten von IDC, Microsoft und Veritas, warum das Multi-Cloud-Datenmanagement ein entscheidender Faktor zur Erreichung Ihrer Ziele ist.

 

Sie lernen:

 

-          Die wichtigen Unterschiede zwischen Hybrid- und Multi-Cloud-Strategien und was erforderlich ist, damit Ihr Unternehmen einen Vorteil daraus ziehen kann.

-          Wie Sie die Kontrolle über Ihre Daten nicht verlieren, ganz gleich für welches Cloud-Modell Sie sich entscheiden.

-          Warum Marktführer wie Veritas und Microsoft Ihren Erfolg sicherstellen können.

 

Referenten:

Rick Villars

Vice President, Datacenter and Cloud, IDC

 

Tad Brockway

General Manager, Azure Storage, Microsoft

 

Mike Palmer

Executive Vice President, Chief Product Officer, Veritas

 

Lynn Lucas

Senior-Vizepräsidentin und Marketingvorstand bei Veritas

 

 

BIOGRAFIEN:

Rick Villars
Vice President, Datacenter and
Cloud, IDC

Als Vice President, Datacenter and Cloud, ist Rick Villars ein leitendes Mitglied des IT-Infrastruktur-Forschungsteams bei IDC, deren Aufgabe die Beurteilung der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen für die Transformation der Rechenzentren und die Nutzung von sich schnell entwickelnden Technologien im Bereich Big Data und Cloud ist. Er entwickelt IDC-Standpunkte zur Evolution der konvergierten IT-Infrastruktur sowie der Einführung von Public Cloud- und Private Cloud-Lösungen. Er berät Kunden zu den Auswirkungen von offenen Systemen, Software- und Netzwerk-Maßnahmen für die Infrastruktur von Unternehmen, Implementierung, Bereitstellung und Managementmethoden.

Rick Villars ist ein gefragter Referent in der Industrie und bei Wall-Street-Konferenzen. Erst kürzlich sprach er zu IT-Managern in den USA, Südamerika und Asien über IT- und Speicherlösungen für die Cloud, die Verwaltung des Wachstums im Bereich Speicherkapazität im Zusammenhang mit Big Data-Analysen und die Auswirkung von konvergierten IT-Lösungen auf Rechenzentren und IT-Mitarbeiter.

Rick Villars prüft seit 25 Jahren bei IDC neu entwickelte Netzwerk-, Speicher- und Server-Lösungen und berät Unternehmen zur Auswirkung des Internet- und Datenwachstums auf bestehende IT- und allgemeine Geschäftspraktiken. Er besitzt einen Bachelor of Science in Foreign Service (B.S.F.S.) der Georgetown University mit Schwerpunkt auf Wissenschaft, Technologie und internationale Beziehungen.

Tad Brockway
General Manager, Azure Storage, Microsoft

Tad Brockway, der bereits seit 19 Jahren für Microsoft arbeitet, ist zurzeit der General Manager für Microsoft Azure Storage, der Kerndienstleistung für die Datenlebensdauer in der Microsoft Azure Cloud. Zu Azure Storage gehört die Unterstützung für die Objektspeicherung, Dateispeicherung und virtuellen Datenträger für IaaS VMs.

Seit 2011 ist Tad Brockway Mitglied des Azure Leadership Teams. Zu Anfang seiner beruflichen Laufbahn war er für die Windows Server zuständig, wo er verschiedene Führungspositionen im technischen Bereich innehatte.

 

Tad Brockway besitzt einen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften und einen MBA der University of Washington.

 

Mike Palmer
Executive Vice President, Chief Product Officer, Veritas

Als CPO ist Mike Palmer verantwortlich für die Produkte des 2,5-Milliarden-US-Dollar-Unternehmens. Hierzu gehören die Veritas-Portfolios Verfügbarkeit, Datenverwaltung, Backup und Wiederherstellung sowie Appliances.

Vor dieser Position war er Senior Vice President und General Manager der Solutions for Data Insight and Orchestration-Organisation von Veritas. In dieser Funktion trieb er die strategische Vision von Veritas voran, Lösungen für Datenverfügbarkeit und -management auf den Markt zu bringen.

Mike Palmer verfügt über umfangreiche Führungserfahrung in diversen Funktionen und Technologiebereichen in Unternehmen, die von Start-ups bis zu Fortune 20-Unternehmen reichen. Er kam von Seagate Technologies zu Veritas, wo sein Verantwortungsbereich als Senior Vice President und General Manager (GM) des Cloud Services-Geschäfts die Bereiche Entwicklung, Produktmanagement, Sales und Marketing, Service und Betrieb sowie Gewinn- und Verlustmanagement umfasste.

Vor Seagate hatte er neun Jahre lang verschiedene leitende Positionen bei Verizon inne. Diese reichten von Vice President und General Manager für Cloud Information Technology Solutions and Security bis hin zur Leitung von Global Engineering, Product Strategy and Alliances sowie Chief Marketing Officer. Davor war Mike Palmer acht Jahre lang in leitenden Positionen bei Totality Corporation (die an Verizon verkauft wurde) und Xuma tätig.

Er besitzt einen Bachelor-Abschluss in Entwicklungsbiologie von der University of Rochester in New York. Er spricht fließend Spanisch und Schwedisch und verfügt über umfangreiche Auslandserfahrung.

 

Lynn Lucas

Senior-Vizepräsidentin und Marketingvorstand bei Veritas 

 

Lynn Lucas ist Chief Marketing Officer bei Veritas. In dieser Position leitet sie die weltweite Marketing-Organisation von Veritas und ist für deren sämtliche Aspekte zuständig, darunter Kundenerlebnis, Unternehmenspositionierung und -kommunikation, Marken- und digitale Strategie, koordinierte Nachfragegenerierung sowie regionales Marketing.

Als erfahrene und innovative CMO, die für das Vorantreiben von Marketingstrategien zur Steigerung des Bekanntheitsgrads und der geschäftlichen Relevanz bekannt ist, bringt Lynn Lucas über 20 Jahre Erfahrung im Bereich B2B-Marketing bei Veritas ein. Ihre Erfahrungen sammelte sie sowohl in großen High-Tech-Unternehmen als auch in mittelständischen Firmen, die hauptsächlich im Cloud-Bereich tätig sind.  Vor ihrem Eintritt bei Veritas war sie Chief Marketing Officer von Good Technology, wo sie für den Relaunch der Marke zuständig war, eine neue Markenbotschaft und -positionierung entwickelte und eine Vertriebs-Pipeline über integrierte Programme zur Nachfragegenerierung aufbaute. Dies führte letztlich zum erfolgreichen Verkauf von Good auf dem wettbewerbsintensiven Markt für mobile Sicherheit. Davor war Lynn Lucas bei Cisco Systems tätig, wo sie verschiedene leitende Positionen innehatte, zuletzt als Vice President, Global Collaboration Marketing.  Bei Cisco leitete sie erfolgreiche Marketinginitiativen für ein Portfolio mit einem Wert von 5 Milliarden USD, das eine breite Spannweite an Marktzielgruppen und Geschäftsbereichen von Cisco abdeckte.

 

Lynn Lucas verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik und Informatik der University of California, Berkeley.



Download